Den perfekten Bauplatz zu finden ist gar nicht so leicht

Wer möchte nicht seinen eigenen Traum verwirklichen und ein Haus bauen. Aber zuerst gilt es das passende Grundstück zu finden.

Lage

Die richtige Lage ist das A und O und daher das wichtigstes Entscheidungskriterium - beim Kauf.

Infrastruktur

Gibt es öffentliche Verkehrsmittel, besteht eine S-Bahn, Zug- oder Busverbindung in der Nähe? Wie sieht es aus mit Einkaufsmöglichkeiten – eventuell. Kindergärten, Schulen oder mögliche Freizeitaktivitäten, nächste größere Stadt, Behörden oder Verwaltungen usw.?

Größe

Nach der Größe des Grundstücks richtet sich die Bebauung bzw. die Größe des Garten bzw. Außenanlagen.

Altlasten

Sind auf dem Grundstück noch alte Gebäude, Garagen, Schuppen oder sonstiges – müssen diese entsorgt bzw. Abgerissen werden – so entstehen zusätzliche Kosten.

Bebauungsplan

Der Bebauungsplan kann in der zuständigen Gemeinde eingesehen werden. Er regelt welche Dachformen, wie viele Stockwerke, die Form des Gebäudes sowie der Mindestabstand zu Nachbargrundstück.

Gibt es keinen Bebauungsplan regelt dies der § 34 des Baugesetzbuches (BauGB). Das heißt, dass sich die zukünftige Bauweise nach den Bestandsbauten der näheren Umgebung richtet.

Grundbucheintrag

Ganz wichtig ist ein Blick ins Grundbuch. Hier finden sich alle Informationen über die Größe des Grundstücks, die Eigentümer, bestehende Hypothekenlasten, oder eingetragene Wegerechte.

Voll erschlossen

Wenn das Grundstück bereits voll erschlossen ist, muss ich mir keine Gedanken über, Wasser-, Abwasser-, Strom-, Telefon-,  Gas-, und   Kabelanschluss  machen.

Kaufpreis Grundstück

Der Kaufpreis des Grundstücks richtet sich nach den für das Gebiet geltenden Bodenrichtwerte in Euro pro Quadratmeter berechnet werden.

Grunderwerbsteuer:

Bei Grundstückskauf werden in Baden-Württemberg noch zusätzliche  Grundstückskosten (Grunderwerbsteuer) fällig, die  derzeit 5,0 % betragen.

Notar- und Gerichtskosten:

Mit ca. 2,0 %  sollten die Kosten für  Notar- und Grundbuchgebühren mit einberechnet werden.

Erbpachtgrundstücke:

Eine andere Alternative zum Grundstückskauf ist das Erbbaurecht. Der Bauherr pachtet dabei von einem Erbpachtgeber (meist sind dies kirchliche Einrichtungen) ein Grundstück. Es fallen zwar dann erstmal keine Kosten für das Grundstück an – allerdings ist die gesamte Laufzeit (99 Jahre) ein Erbbauzins zu zahlen.

Zurück

Kraichgau Immobilien GmbH

Carl-Benz-Str. 1 · D-74889 Sinsheim · Telefon +49 7261 97585 100
Telefax +49 7261 97585 105 · 
info(at)kraichgau-immobilien.de
www.kraichgau-immobilien.de · Impressum · Datenschutz

Unsere Öffnungszeiten:
Mo. - Do. 09.00 - 16.00 Uhr, Fr. 09.00 - 15.00 Uhr