Verkauf gegen Gebot! Was ist das Bieterverfahren?

Das Bieterverfahren ist eine moderne Verkaufsart, um Käufer für eine Immobilie zu finden. Es handelt sich dabei nicht um eine Versteigerung oder eine Auktion, aber es gibt Ähnlichkeiten. Bei einem Bieterverfahren werden innerhalb einer Bieterfrist Gebote von Kaufinteressenten für eine Immobilien abgegeben. Der Verkäufer entscheidet dann, welches Gebot er annimmt. Es besteht ein Mindestgebot, mit welchem die Immobilie im Internet und in der Presse beworben wird. Die Kaufinteressenten erhalten alle notwendigen Informationen vom Makler und werden zu einer offenen Bieterbesichtigung eingeladen.

Der Kaufinteressent entscheidet dann, in welcher Höhe er sein Kaufgebot für die Immobilie abgibt, d.h. welchen Wert die Immobilie für ihn hat. Der Preis einer Immobilie hängt immer von der persönlichen Wertvorstellung des Käufers ab.

Dieses Gebot geben Sie innerhalb einer vorgegebenen Zeitspanne nach der Besichtigung ab. Wichtig ist, dass Sie Ihre Finanzierung vor Abgabe des Kaufgebotes geklärt haben und eine entsprechende Finanzierungszusage haben.

Nach Ende des Bieterverfahrens entscheidet der Verkäufer, welches bzw. ob er ein Gebot annimmt.

Die abgegebenen Gebote sind für Käufer und Verkäufer erst verbindlich, wenn es zu einer Einigung und einer anschließenden Beurkundung kommt. Das Bieterverfahren ist keine Zwangsversteigerung und auch keine Auktion.

Ein ‚Verkauf gegen Gebot‘ eignet sich für Immobilien, die schnell und zum aktuellen Marktpreis vermarktet werden sollen oder für Immobilien, die lange Zeit auf dem Markt sind.

Interessiert? Sprechen Sie uns an – wir haben die Erfahrung.

Zurück

Kraichgau Immobilien GmbH

Carl-Benz-Str. 1 · D-74889 Sinsheim · Telefon +49 7261 97585 100
Telefax +49 7261 97585 105 · 
info(at)kraichgau-immobilien.de
www.kraichgau-immobilien.de · Impressum · Datenschutz

Unsere Öffnungszeiten:
Mo. - Do. 09.00 - 16.00 Uhr, Fr. 09.00 - 15.00 Uhr