Menü
| Blog-Kategorien Allgemeines Unser tägliches Arbeiten Projekte

Bauliche Änderungen – Neue Ansprüche des Mieters nach der WEG-Reform

Das am 1.12.2020 in Kraft getretene Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz (WEMoG) brachte tiefgreifende Veränderungen im Verhältnis der Wohnungseigentümer zueinander sowie zwischen Eigentümern und Hausverwalter. Es beinhaltet auch Änderungen im Mietrecht hinsichtlich der Betriebskostenabrechnung sowie wesentlichen Ansprüchen des Mieters auf Durchführung von baulichen Veränderungen.

Bauliche Veränderungen der Mietsache wie z.B. das Einziehen oder Entfernen von Zwischenwänden, Erstellen von Mauerdurchbrüchen oder ähnliches, darf der Mieter grundsätzlich nur mit Einwilligung des Vermieters durchführen.

Ausgenommen sind Veränderungen geringfügiger Art im Rahmen des vertragsgemäßen Gebrauchs wie z. B.:

  • die Montage von zusätzlichen Steckdosen
  • Anbringen neuer Bodenleisten
  • Setzen von Dübeln

in angemessenem Umfang. Größere bauliche Änderungen bleiben nach wie vor dem Eigentümer vorbehalten.

  • Bauliche Änderungen

    Eine Ausnahme von diesem Grundsatz besteht durch das am 1.12.2020 in Kraft getretene Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz (WEMoG). Danach kann der Mieter verlangen, dass ihm der Vermieter bauliche Veränderungen der Mietsache erlaubt - wie z. B. den Einbau eines Treppenlifts, für das Laden elektrisch betriebener Fahrzeuge einen Stromanschluss in der Tiefgarage, für den Einbruchschutz das Nachrüsten von Türen und Fenstern mit absperrbaren Griffen.

    Allerdings kann der Vermieter seine Zustimmung verweigern, wenn die baulichen Veränderungen dem Vermieter auch unter Würdigung der Interessen des Mieters nicht zugemutet werden kann. Hier sind alle relevanten Umstände mit einzubeziehen.

    Beim Auszug ist der Mieter verpflichtet, den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen und etwaige Schäden zu beseitigen.

    Im Zusammenhang mit der baulichen Veränderung kann der Vermieter weitere Sicherheiten zusätzlich zur Kaution verlangen.

     

    Border circle
    Hallo, ich bin Helga Eyring Heberle

    und ich war schon zu Zeiten, als Kraichgau Immobilien noch eine Abteilung der Volksbank war, für die WEG Verwaltung tätig. Mittlerweile kümmere ich mich um die Betreuung von gewerblichen Immobilien und unterstütze die Volksbank bei der Verwaltung der bankeigenen Objekte, worüber ich auch bloggen werde.