Menü
| Blog-Kategorien Wissenswertes Recht & Gesetze

Steuerliche Förderung von Mietwohnungen gemäß § 7b EStG (Einkommensteuergesetz)

Wohnraum ist rar und wird immer mehr benötigt. Zur steuerlichen Förderung von Wohnraum wurde daher eine zusätzliche Sonderabschreibungsregelung gemäß § 7b des Einkommensteuergesetzes geschaffen, die für die Anschaffung oder Herstellung neuer Mietwohnungen in Anspruch genommen werden kann. Die Sonderabschreibung beträgt jährlich bis zu 5 % der Anschaffungs- beziehungweise Herstellungkosten über einen Gesamtzeitraum von vier Jahren zusätzlich bisherigen linearen Abschreibung von 2 %. Aufwendungen für das Grundstück (Grund und Boden) und für die Außenanlagen sind nicht begünstigt. Grundsätzlich kann jeder Steuerpflichtige mit steuerpflichtigen Einkünften aus der Vermietung von Wohnungen die Sonderabschreibung geltend machen.

  • Es sind Wohnungsgrundrisse zu sehen, auf diesem liegen mehrere Geldscheine und ein Taschenrechner. Außerdem befindet sich ein Banner auf dem Bild mit dem Text: steurliche Förderung von Wohnraum

    Jedoch sind daran mehrere Bedingungen geknüpft:

    • Anschaffung oder Herstellung neuer Wohnungen in neuen wie auch in bestehenden Gebäuden.
    • Entgeltliche Vermietung zu fremden Wohnzwecken im Jahr der Anschaffung oder Herstellung und in den folgenden 9 Jahren.
    • Die Regelung gilt für Bauvorhaben, die aufgrund eines nach dem 31.08.2018 und vor dem 01.01.2022 gestellten Bauantrags oder einer in diesem Zeitraum getätigten Bauanzeige hergestellt worden sind.
    • Die Anschaffungs- und Herstellungskosten dürfen den Betrag in Höhe von EUR 3.000,00/m² Wohnfläche nicht übersteigen.
    • Begrenzung der förderfähigen Bemessungsgrundlage auf maximal EUR 2.000,00/m² Wohnfläche.

      Beispiel:

      Herr Muster hat am 02.05.2019 einen Bauantrag für ein Mehrfamilienhaus gestellt. Nach Fertigstellung im Juli 2020 wird dieses privat vermietet. Das Haus verfügt über drei Wohnungen zu je 70 m². Die vermietbare Wohnfläche beträgt somit 3 x 70 m² = 210 m². Die Herstellungskosten für das Gebäude betragen EUR 450.000,00.
      Die Sonderabschreibung beträgt ab dem Jahr 2020 jährlich 5 % von maximal EUR 420.000,00 (= EUR 2.000,00 x 210 m² = EUR 420.000,00).

      Herr Muster kann also folgende Beträge als Sonderabschreibung geltend machen:

      Im 1. Jahr (Jahr der Fertigstellung), somit im Jahr 2020: 5 % x EUR 420.000,00 = EUR 21.000,00
      Im 2. bis 4. Jahr, somit in den Jahren 2021 bis 2023: jeweils EUR 21.000,00, somit 3 x EUR 21.000,00 = EUR 63.000,00

     

    Nähere Informationen erfragen Sie bitte bei Ihrem Steuerberater.

    Border circle
    Hallo, ich bin Diana Leucht

    und arbeite seit 2008 bei der Kraichgau Immobilien GmbH und ich kann nur über das bloggen, was die Verschwiegenheitsverpflichtung zulässt.


    Zum Profil