Menü
| Blog-Kategorien Allgemeines Wissenswertes

Was macht der Immobilienmarkt 2021

Die Corona-Pandemie verstärkt Trends wie Home-Office oder Onlineshopping. Dies hat auch einen erheblichen Einfluss auf die Immobilienmärkte in diesem Jahr.

In den vergangenen Jahren konnte man als Anleger mit Immobilien kaum etwas falsch machen, denn aufgrund des immer niedrigeren Zinsniveaus sind in fast allen Marktsegmenten die Preise nach oben gegangen.

Es ist zwar auch in diesem Jahr mit anhaltend niedrigen Zinsen zu rechnen, womit die Nachfrage nach Sachwerten wie Immobilien hoch bleiben dürfte, doch die Corona-Pandemie könnte erheblichen Einfluss auf den Immobilienmarkt haben.

Die Umsätze im stationären Handel sind stark zurückgegangen, während der Online-Handel wesentlich mehr Umsätze generiert. Wir rechnen deshalb bei Einzelhandelsimmobilien mit sinkenden Preisen und Renditen. Auch bei den Büroimmobilien sehen wir durch die Home-Office Initiative denselben Trend.

Weiter optimistisch bewerten wir den Wohnbereich, wo sich die Preise stabil halten und wir davon ausgehen, dass es hier auch im laufenden Jahr kaum Veränderungen geben wird.

  • Zu sehen ist eine Hand, welche ein aufsteigendes Diagramm zeichnet, welche den Immobilienmarkt verdeutlichen soll

    Doch niemand kann heute schon die mittelfristigen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Immobilienmarkt genau abschätzen. Diese Entwicklung ist sehr stark davon abhängig, wie sich die Corona Maßnahmen entspannen lassen und ob es zu einer erhöhten Arbeitslosigkeit kommen wird.

    Sind die goldenen Immobilienzeiten vorbei?

    Keiner weiß es ganz genau und deshalb ist es für alle, die in eine Immobilie investieren möchten, in den nächsten Monaten besonders wichtig, die Risiken, aber auch die Chancen, eines Objekts sehr genau abzuwägen.

    Border circle
    Hallo, ich bin Matthias Heitz

    und ich bin seit 2008 der Geschäftsführer der Kraichgau Immobilien GmbH.

    Ich blogge hier über allgemeine Themen rund um die Immobilienwirtschaft.


    Zum Profil